Wegzeichen Start DPSG Vellmar - Aktuelles


Friedenslicht 2020 – Ein Licht der Hoffnung in der Pandemie

13.12.2020

Jedes Jahr am 3. Advent wird mit der Aktion Friedenslicht ein Zeichen für Frieden und Menschlichkeit gesetzt. Auch diese traditionsreiche Aktion, die seit Jahrzehnten fester Bestandteil im Pfadfinderjahr ist, stand 2020 unter dem Zeichen der Corona-Pandemie:

Die Aussendungsfeier in Fulda fand nicht als Gottesdienst im Dom, sondern als Autogottesdienst im Freien statt. In den Zügen durch Hessen waren nur sehr wenige Pfadfinder zu sehen, die Bahnhöfe als Orte der Weitergabe des Friedenslichts waren annähernd leer, die Andachten am Kasseler Hauptbahnhof sowie in der Heilig-Geist-Kirche sind entfallen.

Und dennoch: Gerade in einer solch merkwürdigen und unplanbaren Zeit, in der Menschen ihre Angehörigen vermissen oder Existenzängste das Leben schwer machen, ist es umso wichtiger, ein Licht der Hoffnung und der Verbundenheit wahrnehmen zu können.

Insofern haben sich Luis und Dominik als Abordnung des Stammes zum Hauptbahnhof begeben, um das Friedenslicht in Empfang zu nehmen. Auf dem Weg in die Gemeinde habe Sie noch ein paar Stationen eingelegt, um das Licht weiterzutragen – u.a. an den evangelischen Pfadfinderverband (VCP) in Kassel.

In Vellmar angekommen, haben Heiko und Lukas dann ebenfalls die Aufgabe übernommen, das Licht an einige Personen weiterzureichen. Ebenso konnte das Friedenslicht auch völlig kontaktfrei im Raum der Hoffnung abgeholt werden.

"Licht des Lebens – Lebenslicht" ... Es ist schön, auch in solchen Zeiten miteinander verbunden zu sein und ein Zeichen der Hoffnung setzen zu können.

Wir hoffen auch darauf, dass am 3. Advent 2021 wieder eine persönliche Begegnung mit direkt Weitergabe des Lichtes sowie gemeinsamen Momenten des Innehaltens Möglichkeit.