Wegzeichen Start DPSG Vellmar - Die Stufen

Unser Stufen stellen sich vor!


Wölfi Unsere Wölflinge

Jeden Mittwoch findet bei den Pfadfindern die Gruppenstunde der Wölflinge statt. Unter Leitung von Michelle Jestädt, Jonas Ludewig und Jule Schwierk erleben die Jüngsten viel Spaß und Abenteuer.

Der Begriff Wölflinge bezeichnet in der Pfadfinderbewegung die Altersstufe der meist 6- bis 10-jährigen Kinder.

Grundlage der Wölflingsarbeit sind die Dschungelbücher von Rudyard Kipling. Wie Mogli in das Wolfsrudel wird das Kind in die Wölflingsgruppe (meist ebenfalls als Rudel oder Meute bezeichnet) aufgenommen und muss sich dort zunächst zurecht finden. Später erhält es kleinere Aufgaben in der Gruppe, hilft anderen Kindern bei der Eingewöhnung und muss schließlich sein Rudel verlassen, wenn es in die Jungpfadfinderstufe wechselt – so wie Mogli sein Rudel verlässt, um in die Welt der Menschen zurück zu kehren.


Unsere Pfadfinderstufe

Logo Pfadfinderstufe Pfadfinderstufe

Die Pfadfinderstufe macht mit ihrer Orientierung "wag es" Mut, das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder machen sich gemeinsam auf den Weg, um sich persönlich weiterzuentwickeln. Diese Entwicklungen sind aber nicht vom Geschehen in der Welt losgelöst. Sie sind aufgefordert, ihre Zeit in der Pfadfinderstufe und ihr Leben für sich zu nutzen und "die Welt ein bisschen besser zu verlassen, als sie sie vorgefunden haben".

Das Stufenalter der Pfadis liegt zwischen 12 und 16 Jahren.

Folgende Bedürfnisse haben die Jugendlichen und werden von Max und Nico dabei unterstützt:

  • sich selbst ausprobieren
  • persönliche Grenzen testen
  • sich zu Persönlichkeiten entwickeln, die ihre eigenen Standpunkte entwickeln
  • Neues wagen
  • den Alltag hinter sich lassen
  • den Sinn des Lebens hinterfragen

Unsere Logo der Roverstufe

sind unsere ,,Schatzkästchen`` in Sachen Erfahrung und zwischen 15 und 20 Jahren alt!

Diese jungen Erwachsen, die das aufgebaute Wissen als Gruppenleiter/In in unseren Stufen hervorragend vermitteln, bringen sich mit ihren Fähigkeiten ein, sei es als Mitorganisatoren bei Fahrten oder in der Lagertechnik und Materialverwaltung.

Dabei wird eine ganze Menge verlangt: Engagement, Zeiteinsatz, Kompromissbereitschaft, Teamfähigkeit, Motivation und unendlich viel Geduld.

Unsere Rover organisieren die Arbeitsteilung innerhalb der Gruppenstunden selbst, werden aber von Marcel als Stufenleiter unterstützt, der mit seinem großen Erfahrungsschatz zur Verfügung steht. Als erwachsene Mitglieder nehmen sie das Leben selbst in die Hand und setzen sich immer wieder persönliche Ziele. Diese wollen sie auch verwirklichen, und deswegen heißt der Wahlspruch ,,bewusst handeln``.

Die Rover in Vellmar haben hier die Möglichkeit:

  • Verantwortung zu übernehmen
  • Identität zu entwickeln
  • Ihren Lebensstil zu finden
  • Sich in Geist und Körper wohl zu fühlen
  • Engagement zu zeigen und
  • Ihrem Leben einen Sinn zu geben und
  • bei jedem Pfingstlager sich neuen Herausforderungen zu stellen!

Unsere Leiterrunde

Die Leiterinnen und Leiter der einzelnen Stufen treffen sich einmal im Monat mit dem Vorstand zu ihrer eigenen Gruppenstunde, der Leiterrunde.

Die Leiterrunde dient zum einen dem gemeinsamen Austausch und der Teambuildung, Es wird gemeinsam gespielt, gegessen und Ausflüge unternommen, z.B. die Kanutour auf der Diemel. Zum anderen wird über die Arbeit im Stamm diskutiert, die Aktionen des Stammes und der Stufen besprochen und geplant.

Zudem bildet der Vorstand die Leiterinnen und Leiter in pädagogischen und pfadfinderischen Themen aus.